LocalZero

Eine Klimavision für deinen Wohnort

Unser Online-Rechner LocalZero erstellt für dich eine Klimavision, die aufzeigt, wie dein Wohnort klimaneutral werden kann.

Die Klimavision bietet konkrete Antworten auf viele Fragen: Wie groß sind die Veränderungen, die auf deine Kommune zukommen? Womit überzeugst du Entscheidungsträger:innen? Was kannst du selbst in deiner Gemeinde tun?

Einfach loslegen

    Also, ganz gleich, ob du Oberbürgermeisterin oder Obstverkäuferin bist: Lege los und erstelle eine Klimavision für deinen Ort. Mir ihr bekommst du erste Ideen, wie du helfen kannst, den Stein ins Rollen zu bringen.

    Fülle einfach die drei Felder im folgenden Formular aus.

    LocalZero erzeugt dann ein PDF mit umfangreichen statistischen Daten rund um die Klimaneutralität deiner Kommune.

    Name und E-Mail sind keine Pflichtfelder
    Name und E-Mail werden zur direkten Personalisierung deiner Klimavision genutzt. So ist für die Menschen, an die du das PDF weitergibst, ersichtlich, dass die kommunenfeinen Daten von dir stammen.

    Häufige Fragen

    1. Tippe den Namen deiner Kommune in das Formular ein und wähle den richtigen Vorschlag aus. Der Amtliche Gemeinde Schlüssel (AGS) dient der eindeutigen Zuordnung.

    2. Wähle das Wunschjahr der Klimaneutralität aus. Optional kannst du über den Pfeil „Weitere Basisdaten eingeben“ weitere Eingabeparameter prüfen und ggf. überschreiben, wenn dir kommunenfeine Daten vorliegen.

    3. Erstelle die Klimavision im PDF-Format und erfahre sofort, wo deine Kommune gerade steht und wie sie schon bald klimaneutral sein wird.

    • Eine Übersicht über den Umfang der benötigten Maßnahmen zur Klimaneutralität – von A wie Abbau klimaschädlicher Subventionen bis Z wie Zugverkehr.

    • Eine überschlägige Endenergie- und Treibhausgasbilanz – viele Kommune haben noch keine Klimabilanzen. Dank der neuen Einflussbilanz schafft LocalZero hier einen niedrigschwelligen Einstieg.

    • Eine methodische Einleitung in das Thema „Klimaneutrale Kommune“ – insbesondere die ersten Kapitel eignen sich gut für einen Einstieg in das komplexe Thema

    Vereinfacht gesagt: Die meisten Zahlen (z. B. wie viel CO2e wird beim Heizen mit Öl ausgestoßen?) stehen öffentlich auf Bundesebene zur Verfügung. Diese „kreuzen“ wir mit ortsspezifischen Zahlen wie Einwohner:innen, Häuserzahl und Fläche, um für jede Kommune in ganz Deutschland eine überschlägige Treibhausgasbilanz und einen über den Daumen gepeilten Pfad zur Klimaneutralität erstellen zu können.

    Wir nennen die Methode, mit der LocalZero bilanziert, die "Einflussbilanz". Dazu sagt Karl-Martin Hentschel, Autor des „Handbuch Klimaschutz“: „Mit dem Konzept der „Einflussbilanz“ wurde eine neue Methode entwickelt, die es den Akteuren vor Ort möglich macht, die Treibhausgasbilanz einer Gemeinde abzuschätzen und die Handlungsoptionen herauszufinden, wie die Gemeinde klimaneutral gemacht werden kann.“ Außerdem können so Landwirtschaft sowie Teile anderer Sektoren mit abgebildet werden, die im Bisko-Standard aktuell noch fehlen.

    Weitere Informationen findest du in unserer Dokumentation.

    Du kannst LocalZero komplett ohne Vorwissen und Recherche nutzen. Oder du recherchierst, welche ortsspezifischen Daten bei dir verfügbar sind und fügst diese "Basisdaten” in das LocalZero-Formular ein. Damit ersetzt du einzelne runtergerechnete Bundeszahlen und bildest lokale Besonderheiten ab (gibt es bei euch vielleicht gar keine Ölheizungen mehr?). Damit wird deutlicher, welche Maßnahmen vor Ort zuerst umgesetzt werden sollten.

    Für einen guten Klima-Aktionsplan schauen sich Expert:innen eine einzelne Kommune sehr genau an, erheben Daten und entwickeln unter Bürger:innenbeteiligung detaillierte Maßnahmen für einzelne Wohnviertel, Straßen etc. Einen konkreten Aktionsplan zu entwickeln lohnt sich, kostet aber Geld und Zeit.

    Insbesondere für Orte, die noch keinen ambitionierten Aktionsplan, lohnt sich ein Blick in die kostenlose Klimavision, die LocalZero erstellt.

    Nein, es gibt viele Wege. LocalZero zeigt einen möglichen Weg auf. Das Klimavisions-PDF enthält Ideen und Vorstellungen für den Umfang der notwendigen Transformation: Wie viele Maßnahmen müssten technisch umgesetzt werden, um bis zum Zieljahr klimaneutral zu sein? Wie viele Arbeitsplätze schafft das? Was könnte das ungefähr kosten?

    Diese Ideen reichen aus, um in deiner Kommune quantitativ darüber zu diskutieren, auf was wir uns einlassen, wenn wir einen maßgeschneiderten Aktionsplan zur Klimaneutralität anstreben.

    Nein. Wir haben noch viel vor! LocalZero ist ein Community-Projekt und derzeit arbeiten wir mit einem harten Kern weiterhin unentwegt daran, noch einige Fehler in den Berechnungen und am Text auszumerzen. Alle Formeln, Statistiken und Erklärungen haben wir transparent veröffentlicht:

    Wir haben schon einige Ideen, was wir danach noch machen wollen. Willst du mitmachen? Schreib an localzero@germanzero.de.

    Erste Erfolge

      LocalZero hilft allen, die an konkretem Klimaschutz vor Ort interessiert sind, z. B. Lokalpolitiker:innen, Klimaschutzmanager:innen, der lokalen Verwaltung und anderen Gruppen. Auch für die Klimaentscheid-Teams von GermanZero wird die Arbeit deutlich einfacher. So konnten die Teams in Greifswald und Bietigheim-Bissingen innerhalb kurzer Zeit eine mit LocalZero erstellte Klimavision an ihre Bügermeister übergeben.

      Übergabe der Klimavision an den Greifswalder OB Stefan Fassbinder, LocalZero-Entwickler Anja H. und Hauke S. mit Aktivisten von Klimaneustart Berlin, Übergabe in Bietigheim-Bissingen an Bürgermeister Michael Wolf

      Stimmen zu LocalZero

      Karl-Martin Hentschel, Autor des „Handbuch Klimaschutz“

      „German Zero hat mit seinem Tool Local Zero Pionierarbeit geleistet. Damit steht allen Akteuren beim Klimaschutz – Bürgermeistern, Klimaschutzbeauftragten, Gemeinderäten, Stadtwerken und aktiven Bürger*innen – ein neues spannendes Instrument zur Verfügung.“

      Jonas Rönnefarth, Klimaschutzmanager Crailsheim

      „Die Klimavision zeigt Städten und Kommunen ganz unkompliziert einen möglichen Weg zur Treibhausgas-Neutralität"

      Uwe Schneidewind, OB Wuppertal, ehem. Präsident des Wuppertal-Instituts

      "LocalZero von@_GermanZero ist eindrucksvoll geworden. Innerhalb von 30 Sekunden erhält man für ein frei gewähltes Zieljahr ein ökologisches und ökonomisches Klima-Neutralitäts-Szenario für seine Stadt – unbedingt ausprobieren!"

      Kommunen und Landkreise auf dem Weg zur Klimaneutralität

        Dank der Initiative der Klimaentscheid-Teams von GermanZero haben zahlreiche Kommunen und Landkreise bereits beschlossen, bis 2030 oder 2035 klimaneutral zu werden. In der Karte unten sind sie grün markiert und mit Informationen und Links ausgestattet.

        Du willst an LocalZero mitwirken oder selbst damit arbeiten?

        Als OpenSource-Projekt legen wir sehr viel Wert auf Transparenz. Deshalb haben wir uns viel Mühe mit unserer Dokumentation gegeben und freuen uns über Vorschläge und Mitmachende:

        Dokumentation

        LocalZero Generator auf GitHub

        LocalZero Daten auf GitHub

        Informationen zu Workshops und Infoveranstaltungen, die aufgezeichnet werden, findest du hier.

        Willst du mitmachen? Schreib an localzero@germanzero.de.